Gewinnspiel bei createsomfing.com

Und wieder gibt es auf createsomfing.com ein Gewinnspiel mit Preisen im Wert von 1.050€.

Gesponsert wird das ganz von karodi.de und rasselfisch.de.

Gesucht wird eure Wintergeschichte, Adventsgeschichte oder Neujahrsgeschichte, egal ob eine von früher oder von heute.

Hier meine Wintergeschichte:

Als Schulkind freut man sich ja immer tierisch auf die Ferien und wenn dann die Schule wieder beginnt, ist die Begeisterung natürlich nicht wirklich hoch.

Dementsprechend wenig begeistert war ich auch, als die Schule nach den Winterferien wieder begann. Frühs aus dem schönen warmen Bett rausquälen und dann in der Kälte zur Schule bibbern - einfach nur schrecklich. Kaum in der Schule angekommen sank die Freude in einem Jahr gleich noch mehr. Es war im Schulgebäude so kalt, dass wir alle mit unseren Winterjacken im Klassenzimmer saßen. Noch während der ersten Schulstunde dann die Erlösung: KÄLTEFREI! Die Heizungen waren während der Ferien komplett aus und dadurch wohl kaputt gegangen. Jedenfalls konnte man das Schulgebäude nicht heizen. Man war die Freude groß doch noch einen fast freien Tag zu haben.

Also liefen wir alle nach Hause. Um zu unserem Haus zu gelangen, musste ich einem Berg hochlaufen, was gar nicht so einfach war, da die Straßen ziemlich klatt waren. Und wie sollte es auch anders sein rutschte ich aus und fiel auf den Bauch. Ich versuchte mehrmals wieder aufzustehen, es gelang mir aber nicht, da ich immer wieder wegrutschte. Dann sah ich meinen Bruder, der über eine Wiese gelaufen ist und dem Berg somit nicht hinauf musste. Ich rief ihn mehrmals, aber er hörte mich nicht. Also musste ich weiter kämpfen um endlich wieder auf die Beine zu kommen. Irgendwann viel mir ein dünner Zweig in meiner Nähe auf, ich robbt irgendwie zu ihm und zog mich an diesem dünnen Zweig hoch. Hatte ich ein Glück, dass der auch gehalten hat.

Endlich stand ich wieder auf den Beinen und bin dann auch über die Wiese gelaufen. Da war zwar der Schnee sehr tief, aber ich konnte wenigstens nicht wegrutschen. Kaum zu Hause angekommen erzählte ich meinen Eltern was mir passiert ist. Sie hatten sich schließlich schon gewundert, warum mein Bruder schon zu Hause ist, ich aber nicht. Ich hatte mir bei meinem Sturz sogar eine Schramme auf der Nase zugezogen. Während meine Mum mich etwas bemitleidete oder jedenfalls so tat, kam von meinem Vater nur folgende Reaktion: "Das wäre was für "Bitte lächeln!" gewesen!"


Kommentare:

  1. Hallo, ich wollte dir nur sagen, dass der erste Link leider nicht funktioniert !
    glg von Gabi :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Hinweis!

    AntwortenLöschen