Mich hat die Lust gepackt!

Irgendwie - ich weiß nicht, ob es an den Hormonen liegt - hat mich derzeit die Lust gepackt etwas sinnvolles zu tun.

Eigentlich hätte ich Lust mich an die Nähmaschine zu setzen. Aber ich hab leider keine. ;)

Und da kam jetzt das Bedürfnis auf, etwas sinnvolles aus meinen Obstresten zu machen. Und zwar werde ich jetzt versuchen aus verschiedenen Obstsorten Pflanzen zu ziehen.

Gestern bin ich daher extra in einen Supermarkt gegangen um mir etwas Obst zu besorgen.

Ich habe mir geholt: Zitrone, Avocado, Physalis, Kiwi und Ananas.

In der Zitrone war nur ein einziger Kern. Diesen hab ich entnommen und in einer kleinen Schüssel in den Kühlschrank gestellt. Dort wird der Kern nun ein paar Tage ausharen. Warum er in den Kühlschrank soll, weiß ich nicht, hab es nur im Internet gelesen.


Der Avocado hab ich den Kern entnommen und diesen unter lauwarmen Wasser abgespült. Dann sollte man 3 Streichhölzer oder Zahnstocher in den Kern stecken. Hab ich beides nicht da, daher hab ich 3 Wattestäbchen genommen. Natürlich hab ich auf der einen Seite die Watte entfernt. Diese Konstruktion hab ich dann auf ein Glas gesetzt und dieses mit Wasser gefüllt. Jetzt warte ich ab, bis der Kern Wurzeln bildet. Da ich es mit einem Avocadokern schon mal versucht hatte, weiß ich, dass die Keimzeit so ca. 1-2 Monate dauert. Damals war ich allerdings noch in der Lehre und während der Woche nicht zu Hause und meine Mum hatte meinen Kern mal vergessen und dann ist er eingegangen.


Bei der Physalis hab ich die Frucht aufgeschnitten und die Kerne herausgepickt, mit WC-Papier trocken getupft und dann in ein Töpfchen auf Seramis gelegt. Das Töpfchen hab ich mit Frischhaltefolie abgedeckt, um ein austrocknen zu verhindern. Nun warte ich, ob da was sprießt. Laut Internet soll die Keimdauer auf Erde ca. 1-2 Wochen betragen. Bin gespannt, ob es auch auf Seramis klappt.


Bei der Kiwi bin ich genauso vorgegangen wie bei der Physalis. Hier soll die Keimzeit ca. 2-3 Wochen betragen. Ich bin gespannt.

Bei der Ananas habe ich den Blattschopf und ein paar Zentimeter Fruchtfleisch abgeschnitten. Das Fruchtfleisch hab ich dann vom Stiel entfernt. Dann hab ich den Stiel bis kurz unter der ersten Blattreihe abgeschnitten und dann die untersten 4 Blattreihen abgezogen. Da kamen dann Sprosspunkte zum Vorschein, aus denen sich dann die Wurzeln bilden werden. Den Blattschopf hab ich dann in Wasser gestellt. Und schon heute kann man sehen, dass sich Wurzeln bilden.




Kommentare:

  1. Klasse Idee, bin echt gespannt, was draus wird. Hatte leider in der Schwangerschaft keine Ambitionen, was nützliches zu machen. Hab nur faul da rum gelegen.
    Liebe Grüße ticketi2000

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht ja sehr spannend aus.
    Ich hab gehört, dass es bei Avocados einfach unendlich lange dauert, bis was sinnvolles draus wird ...

    AntwortenLöschen
  3. Super Idee. Eine Ananas habe ich hier auch und eine Avocado hatte ich mal, die ist mir leider irgendwann eingegangen. Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Züchtungen.
    Liebe Grüße, Coco

    AntwortenLöschen
  4. Hammer, du kommst auf Ideen :-)

    AntwortenLöschen
  5. ich mache das mit den Kernen bei Tomaten, hat bislang jedes Jahr geklappt!
    Bei Deinen Züchtungen bin ich gespannt!;-)

    AntwortenLöschen